Willkommen beim SV Daleiden

Jahreshauptversammlung 2018
Jahreshauptversammlung 2018
EINLADUNG zur Jahreshauptversammlung des Sportvereins Daleiden e.V. am Freitag, den 16.11.2018, um 20:00 Uhr, im Mannschaftsraum am Sportplatz Daleiden Alle aktiven und inaktiven Mitglieder des Sportvereins Daleiden e. V. werden hiermit gem. den Satzungsbestimmungen...
Jugendfußball
Jugendfußball
Wer auch bezüglich unserer Jugendmannschaften auf dem Laufenden gehalten werden möchte, dem ist folgender Link zu empfehlen: http://jsg-islek.de/
SV Daleiden erhält 1000 € Förderung für Jugendarbeit
SV Daleiden erhält 1000 € Förderung für Jugendarbeit
SV Daleiden erhält 1.000 Euro Förderung GlücksSpirale unterstützt sehr gute Jugendarbeit vor Ort   Foto: Walter Desch übergibt Lother Metz den Scheck, der Kinder und Jugendlichen in den Sportarten Fußball, Leichtathletik und Gardetanz zu...

Die neusten Rückblicke, Spielberichte oder Videos unserer Mannschaften:

Rückblick 03./04. November 2018
Rückblick 03./04. November 2018
SG I vs. SG Wallenborn 1:2 An der mittlerweile schon fast ungewohnten Zeit vom Sonntagnachmittag ging es für unsere Mannschaft auf Auswärtsreise nach Niederstadtfeld, wo uns das Duell mit dem Tabellenführer auf dem Hartplatz...
Rückblick 27./.28. Oktober 2018
Rückblick 27./.28. Oktober 2018
SG I vs. SG Geisfeld/Rascheid 5:0 Am Samstagabend war die SG aus Geisfeld/Rascheid zu Gast in Daleiden. Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche in Schweich war unsere Mannschaft hochmotiviert und wollte die Punkte...
Rückblick 20./21. Oktober 2018
Rückblick 20./21. Oktober 2018
SG I vs. Tus Mosella Schweich   2:4 Am vergangenen Samstag ging es für unsere erste Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Schweich zur heimstarken TuS Mosella. Was soll man zu diesem Spiel sagen… Wie konnte man...

Dies sind die neusten Posts der SG Facebookseite:

✅ SG I vs. SG Schneifel 2:2
Ein Unentschieden, welches die Moral stärkt und einen Punktgewinn, vielleicht aber sogar auch den Verlust von zwei weiteren Punkten bedeutet.
Unsere erste Mannschaft musste am vergangenen Samstagabend erneut auswärts ran. Mit der SG Schneifel erwartete uns in Auw wie schon vergangene Woche ein Team der Tabellenspitze. Folglich war wieder höchste Einsatzbereitschaft und Konzentration erforderlich.
Für die Zuschauer, aber auch für die Teams war es wahrlich nicht das angenehmste Fußballwetter. Es regnete und stürmte fast ununterbrochen, sodass es für beide Mannschaften nicht immer einfach war ein sauberes Passspiel aufzuziehen. Besonders der tückische Wind beeinflusste die Flugbahnen einiger Bälle. Sowohl die Gastgeber als auch wir spielten sofort munter nach vorne. Dadurch gab es gleich Szenen Richtung Tor. Das Spiel war ausgeglichen. Wir ließen Schneifel wenige Kombinationsräume, sodass diese vermehrt mit Diagonalbällen versuchten hinter unsere Abwehrreihe zu kommen. Dadurch waren sie auch hin und wieder gefährlich und wir mussten hellwach sein. Unsere gefährlichsten und stärksten Offensivszenen hatten wir insbesondere durch gutes Umschaltspiel. Wir kamen zu richtig guten Tormöglichkeiten, doch ließen sie leider ungenutzt.
Eine Unachtsamkeit in der Rückwärtsbewegung ebnete dann den Weg für die Führung des Gastgebers. Dessen Stürmer konnte sich über Außen durchsetzen (ein paar unserer Spieler reklamierten Abseits, aber der Linienrichter welcher in unmittelbarer Nähe stand, hatte keine Abseitsposition gesehen) und den Ball scharf und hart in die Mitte befördern. Dort wollte unser Verteidiger Andreas Munkler in höchster Not klären, traf den Ball aber so unglücklich auf dem nassen Rasen, dass er ein Eigentor produzierte. Sofort Köpfe heben und weiter machen, musste die Devise sein. Und so war es auch, wir spielten weiter gut mit. Nur 5 Minuten später, in der 35. Spielminute konnten wir dann ausgleichen. Joschka Trenz setzte sich gegen den Verteidiger durch und zog eine Flanke auf den langen Pfosten, wo Florian Arens den Ball als Aufsetzer ins lange Eck einköpfte. Wir wollten nachlegen, doch patzten wiederum. Schneifels Stürmer Pidde konnte sich viel zu leicht gegen zwei Mann durchsetzen und ohne Bedrängnis aus kurzer Entfernung einschieben. Der Ausgleich hielt also keine zwei Minuten und wir mussten wieder einen Rückstand aufholen. Trotz weiterer guter Gelegenheiten ging es mit dem Spielstand von 2:1 für den Gastgeber in die Pause.
Eine ganz gute erste Hälfte legten wir zurück, das Ergebnis war jedoch für uns nicht zufriedenstellend. Also galt es im zweiten Durchgang noch mehr zu investieren und noch konzentrierter zu sein. Einen Wechsel gab es zur Pause, Robin Antony kam für Bastian Propson.
Wir waren nach Wiederanpfiff sofort wieder da und gleich wieder im Vormarsch. So spielten wir weiter schnell nach vorne, vielleicht ab und an zu überhastet, wie auch schon im ersten Durchgang. Durch das hohe Tempo kam es auch immer wieder zu Foulspielen. In dieser Phase vermehrt vom Gegner. So musste der bereits verwarnte Mittelfeldspieler der SG Schneifel nach einem harten Foul gegen Joschka Trenz mit gelb-rot vom Platz. Unser Spieler war danach deutlich angeschlagen. Der Platzverweis bedeutete für uns noch 22 Minuten in Überzahl agieren zu können und dies merkte man auch. Schneifel zog sich weiter zurück und versuchte unsere Angriffswellen abzuwehren und gleichzeitig zu kontern. Dann waren sie weiterhin gefährlich. Die Offensivreihe des Gastgebers gehört zu den besten der Liga und muss man immer auf dem Schirm haben. Doch auf unsere Defensive inklusive unseres Torhüters Florian Moos war Verlass. Mit einem Mann mehr drängten wir auf den Ausgleich. Wir mussten letztendlich aber bis zur 90. Minute warten, bis Pascal Krämer freigespielt wurde, den Ball aufnahm und trocken zum 2:2 einschoss. Nachspielzeit gab es auch noch und beide Teams wollten nochmal alles mobilisieren, um doch den Sieg einzufahren. Schneifel war nah dran, als sie einen Freistoß in Tornähe sehr gut aufs Tor zirkelten, aber Keeper Florian Moos noch besser parierte. Wir waren im Anschluss sogar noch ein Stück näher dran. Innerhalb der letzten zwei Minuten hatten wir gleich dreimal die Chance auf den Siegtreffer, aber Schneifels Torhüter hielt ebenfalls gut und es sollte kein Treffer mehr fallen.

Fazit:
Ein verdienter Punkt gegen eine der stärksten Mannschaften der Liga ist absolut in Ordnung, auch wenn wir gerne den Sieg eingefahren hätten. Dass die Offensive des Gastgebers nicht gänzlich auszuschalten ist, war uns klar. Dennoch machten wir defensiv, vor allem in der zweiten Halbzeit einen guten Job.
Nach zuletzt zwei Auswärtsspielen in Folge haben wir am Wochenende, mit dem letzten Spiel der Hinrunde und gleichzeitig drittletzten Spiel des Jahres, endlich wieder ein Heimspiel und wollen gegen die zuletzt sehr starke SG Ruwertal einen Heimdreier einfahren.
... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen
Auf Facebook ansehen

++ ⚽️ Matchday Update ⚽️ ++

Die Spiele folgender Mannschaften sind bereits abgesagt/verlegt worden:

❗️⚠️ SG II und SG III (Unbespielbarkeit des Platzes)

❗️⚠️ SG Damen (Personalmangel Gegner)

Somit spielt an diesem Wochenende nur die SG I.
Die Mannschaft würde sich sehr darüber freuen, wenn sich möglichst viele Leute zur Unterstützung nach Auw bei Prüm machen! Auf geht‘s!!!💪
... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen
Auf Facebook ansehen

SG I vs. SG Wallenborn 1:2
An der mittlerweile schon fast ungewohnten Zeit vom Sonntagnachmittag ging es für unsere Mannschaft auf Auswärtsreise nach Niederstadtfeld, wo uns das Duell mit dem Tabellenführer auf dem Hartplatz bevorstand.
Personell konnte auf alle Spieler der Vorwoche zurückgegriffen werden, denn auch der angeschlagene Oliver Becker signalisierte beim Aufwärmen, dass er einsatzbereit war. Die Schwierigkeit der Partie war allen bewusst, denn der Gegner spielt bisher eine überragende Saison, wie es wohl kaum jemand erwartet hatte. Dennoch wollte man, aus den letzten ordentlichen Partien gestärkt, auch hier etwas mitnehmen.
Wir hatten direkt in der allerersten Spielminute eine große Möglichkeit, die der gegnerische Schlussmann mit einem starken Reflex vereitelte. Auch im Anschluss waren wir tonangebend und dominanter. Den Großteil der ersten Halbzeit überließ der Gegner uns den Ball und versuchte aus einer kompakten Abwehr zu agieren. Wir ließen den Ball soweit möglich auf dem holprigen Hartplatz laufen und starteten den einen oder anderen Angriff. Dabei fehlten es aber immer an der letzten Konsequenz und Abgezocktheit. Mal verzogen wir, mal kam ein Verteidiger dazwischen oder der Torwart war zur Stelle. Zusätzlich kam es noch zu einer ärgerlichen Szene, als der in den Lauf geschickte Joschka Trenz vom herauseilendem Torwart zu Boden gestreckt wurde. Wie der Schiedsrichter nach der Aktion erklärte, entschied er auf Vorteil, wobei wir aber nur über Umwege noch zu einer Chance kamen. Die Auslegung war von unserer Seite dann natürlich nicht als glücklich anzusehen. Unsere Defensive konnte die Angriffsversuche des Gastgebers gut in Schach halten. Wallenborn agierte überwiegend mit langen Bällen in die Spitze und stand recht tief. Mit einem, für uns nicht zufriedenstellenden, 0:0 ging es in die Pause.
Wir schworen uns in der Kabine nochmal ein und wollten eine weitere Schippe drauflegen. So war es auch nach der Halbzeit. Uns gelang es immer mehr Druck aufzubauen und den Gegner stetig hinten reinzudrängen, schlugen daraus leider aber kein Kapital. Dann kam es bei uns aber zu einer Fehlerkette. Ein sehr unnötiger Ballverlust, verursachte einen gegnerischen Einwurf, der sehr schnell ausgeführt und von unseren in diesem Moment unsortierten Verteidigern unterlaufen wurde. Der Ball kam zum gerade eingewechselten Torjäger Zimmer, der dann Platz im Sechszehner hatte und mit verdecktem Schuss ins kurze Eck traf. Dieses Gegentor traf uns sehr hart und wir verloren zunächst die Spielkontrolle. Daraus entstanden viele Fehlpässe, verlorene Zweikämpfe und die eine oder andere Chance des Gegners, die u. a. Florian Moos im 1 vs. 1 entschärfen konnte. In unserer schlechtesten Spielphase schlug Wallenborn ein zweites Mal zu. Der klar im Abseits stehende Stürmer Zimmer wurde geschickt und konnte die Führung freistehend erhöhen. Angesäuert konnten wir uns allmählich nochmal aufrappeln und begannen nach vorne zu agieren. So wurden wir die letzten zehn Minuten extrem offensiv. Doch für die Partie sinnbildlich stand dann aber eine Chance, als wir bei einer guten flachen Hereingabe mit gleich drei Spielern am Fünfer auftauchten, uns mehr oder weniger den Ball vom Fuße nahmen und uns kein Treffer gelang.
In der 83. Minute durften wir dann aber dennoch endlich mal jubeln. Pascal Krämer schickte mit einem Flachpass Florian Arens, der den Ball am Torwart vorbei spitzelte.
Kurz vor Schluss hatten wir dann eine weitere Großmöglichkeit. Christian Nettesheim setzte sich wieder über Außen durch und brachte den Ball in den Strafraum, wo Pascal Krämer den Fuß hinhielt, den Ball aber nicht mehr voll traf und der Ball Zentimeter am Kasten vorbeirauschte. Dass im Anschluss nur zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt wurden (auch wenn es letztendlich drei Minuten Zusatz gab), ist nicht zu verstehen. Es gab alleine drei längere Verletzungspausen, die locker fünf Minuten Nachspielzeit gerechtfertigt hätten. Grundsätzlich sollte es in Fußballspielen mehr Nachspielzeit geben, wenn durch Zeitspiel, Verletzungs- oder anderen Unterbrechungen deutlich Spielzeit verloren geht.

Fazit:
Ärgerliche und auch extrem unnötige Niederlage gegen den Tabellenführer, der uns mit der ersten richtigen Chance sofort bestrafte. Die folgenden schwachen Minuten dürfen unserer Mannschaft dann aber auch nicht passieren, da muss man einfach konzentriert bleiben und weitermachen. Dies sollten wir aus dem Spiel mitnehmen, indem wir, bei allem Respekt vorm Tabellenführer, durch wenige aber entscheidende Fehler drei Punkte hergeschenkt haben. Im nächsten Spiel wird es nicht leichter. Wieder auswärts, wieder Derby und vor allem wieder zu einem der Spitzenteams, geht es für unsere Mannschaft nach Auw. Um dort was mitzunehmen, müssen wir über 90 Minuten überzeugen und fokussiert bleiben.

SG II vs. SV Roth 5:0
Die 2. Equipe hat ihre Hausaufgaben erledigt und den Pflichtsieg eingefahren.
Mit einem Freistoßtreffer von der Mittellinie eröffnete Thomas Tholl den Siegeszug. Es folgte ein Doppelpack von Andreas Zender und die weiteren Treffer von Marcel Assmann und Christopher Alff.
Damit ist man zum Ende der Hinrunde weiter oben mit dran und hält sich für den weiteren Saisonverlauf alles offen.

SG III vs. SG Karlshausen II 0:1
Die erste Pflichtspielniederlage gab es an diesem Wochenende für die Truppe von Edgar Krings. In der ersten Halbzeit wollte kein Team einen Fehler begehen und so neutralisierten sich beide Teams überwiegend. Wenn mal eine Chance heraussprang waren die gutaufgelegten Torhüter zur Stelle. In der zweiten Halbzeit zeigte sich zu Beginn ein ähnliches Bild. Mit der Zeit wurde der Gegner jedoch stärker und so kamen diese zu einer Vielzahl an Chancen. Hier konnte entweder der etatmäßige Stammkeeper der Zweiten Christoph Görgen stark parieren oder es lag am Unvermögen der gegnerischen Angreifer. Als wir diese Phase überstanden hatten, trugen wir auch nochmal mehrere Angriffe vor, die den Kasten entweder knapp verfehlten, oder vom Schlussmann vereitelt wurden. Als sich die meisten schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten, gelang dem Gegner in letzter Minute der Siegtreffer. Nach einem Freistoß stieg ein gegnerischer Spieler am höchsten und köpfte aus wenigen Metern auf unser Tor, Christoph Görgen konnte noch abwehren, den Nachschuss aber dann auch nicht mehr verhindern.
So verkürzt sich der Vorsprung auf zwei Punkte (nach Erhalt der drei Punkte aus der Vorwoche) und man kann trotz der Niederlage mit der Hinrunde sehr zufrieden sein, da wir diese auf dem ersten Platz abschließen können.

SG Damen vs. SG Bongard 0:5
Mit den beiden bis dato ungeschlagenen Mannschaften kam es zum Spitzenspiel der Klasse. Dabei konnten unsere Damen nicht an die Vorwochen anknüpfen und zogen klar den Kürzeren.
... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen

Dies sind die neusten Posts der JSG Islek:

2 Tage her

JSG Islek

AJugend:
FREITAG: 16.11.18 um 19.30 Uhr in Preist
gegen JSG FidEifel-Preist
-----------------
B-Jugend:
Samstag 17.11.18 um 16.00 Uhr in Speicher
gegen JSG FidEifel-Preist
--------------------
... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen

3 Tage her

JSG Islek

AJugend:
Samstag 10.11.18 4:1 in Arzfeld
gegen JSG Südeifel-Irrel ☺
-----------------
B-Jugend:
Samstag 10.11.18 4:1 in Arzfeld
gegen JSG Südeifel-Irrel 😊
--------------------
B-Mädchen:
Samstag 10.11.18 0:3 in Reinsfeld
gegen Hochwald-Reinsfeld ☹
-----------------
E-Jugend:
Entscheidungsspiel um Platz 1

Samstag 10.11.18 5:1 in Schleid
gegen JSG Waxweiler 😊
... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen

5 Tage her

JSG Islek

AJugend:
Samstag 10.11.18 um 18.00 Uhr in Arzfeld
gegen JSG Südeifel-Irrel
-----------------
B-Jugend:
Samstag 10.11.18 um 16.15 Uhr in Arzfeld
gegen JSG Südeifel-Irrel
--------------------
B-Mädchen:
Samstag 10.11.18 um 14.00 Uhr in Reinsfeld
gegen Hochwald-Reinsfeld
-----------------
E-Jugend:
Entscheidungsspiel um Platz 1

Samstag 10.11.18 um 14.30 Uhr in Schleid
gegen JSG Waxweiler
... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen

1 Woche her

JSG Islek
Auf Facebook ansehen

1 Woche her

JSG Islek
Auf Facebook ansehen