Startseite

Willkommen beim SV Daleiden

Dies sind die neuesten Beiträge:

Mitgliederversammlung vom 25.11.2016
Mitgliederversammlung vom 25.11.2016
Am Freitag, den 25.11.2016 fand im Mannschaftsraum am Sportplatz die diesjährige Jahreshauptversammlung des Sportvereins statt.  Bei den satzungsgemäßen Neuwahlen wurde der geschäftsführende Vorstand im Amt bestätigt. Von den zahlreich erschienen Mitgliedern wurden Laura Gilz,...
Granulat Kunstrasenplatz Arzfeld
Granulat Kunstrasenplatz Arzfeld
In den Medien kursieren momentan verschiedene Berichte aus den Niederlande, wonach das in vielen Kunstrasenplätzen verwendete Granulat gesundheitsgefährdend wäre. Laut Mitteilung des FSV Arzfeld handelt es sich bei dem in Frage kommenden Granulat NICHT...
Der SV hat eine neue Internetseite
Der SV hat eine neue Internetseite
Hallo liebe Sportfreunde, ich darf euch ganz herzlich auf der neuen Internetseite des SV Daleiden begrüßen. Da die alte Seite des SV nicht mehr dem neusten Stand der Technik entsprach und nicht für mobile...

Dies sind die neusten Posts der SG Facebookseite:

++Spieltagsvorschau++

Am letzten Wochenende vor der Winterpause treten die SG Damen auswärts bei der SG Wallersheim an.
Die SG I empfängt den SV Neunkirchen-Steinborn e.V., wo noch etwas aus dem Hinspiel gut zu machen ist.

Gemeinsam mit euch wollen wir zum Abschluss des Jahres wieder die vollen Punkte einfahren. ... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen

DJK Watzerath vs. SG I 0:2

Einen wichtigen Auswärtssieg konnten wir vergangenen Samstagabend gegen die Gastgeber aus Watzerath einfahren. Im Flutlichtspiel blieb der angeschlagene O. Becker zunächst draußen, für ihn kam K. Klein in die Mannschaft. Ansonsten gab es aufgrund der positiven Resultate der vergangenen Wochen wenig Grund fürs Trainerteam die Aufstellung zu ändern.

Gegen einen tiefstehenden Gegner taten wir uns schwer ins Spiel zu kommen und die absolute Spielkontrolle zu übernehmen. Der Gegner agierte überwiegend mit einer 5er Kette und versuchte uns mit Bällen in die Tiefe auszukontern. Wir hatten gewohnt mehr Ballbesitz, wussten aber zeitweise nichts Produktives damit anzufangen und so endeten einige Angriffe in den gegnerischen Abwehrreihen oder im Aus. Watzerath kam nicht sonderlich oft vors Tor, hatte aber zwei gute Möglichkeiten. Einmal verzog der angreifende Spieler vorm Tor und sonst war unser Keeper F. Moos aber stets zur Stelle und agierte wieder sehr sicher. Auch unsere Mannschaft kam in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit zu 2-3 guten Möglichkeiten. Die größte hatte L. Lichter, als Trenz ihn mit einem langen Ball in die Tiefe bediente, Lichter aber am DJK Schlussmann D. Bormann scheiterte.
Sichtlich unzufrieden mit der bisherigen Leistung ging es für uns in die Kabine.
Die Halbzeitansprache schien sich jeder zu Herzen genommen zu haben, denn wir agierten von Beginn an druckvoll und verteidigten noch ein Stück höher. So liefen wir fortan auch viele Angriffe, bloß noch ohne Torerfolg. Entweder fehlte der letzte entscheidende Pass oder wir scheiterten am gut aufgelegten Schlussmann. Eine richtig gute Möglichkeit sollten wir dann per Elfmeter bekommen, nachdem M. Ewerz entschlossen an seinem Gegenspieler vorbeizog und auf dem Weg Richtung Tor nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. J. Trenz trat an. Er schoss mit der Innenseite aufs rechte Eck. Der Ball war nicht unplatziert, aber dankbar halbhoch und der Watzerather Torhüter faustete den Ball gut zur Seite. Die Führung hätte sicherlich gut getan, doch wir mussten die Köpfe hochhalten und einfach weiter angreifen, auch wenn Trenz merklich mit sich haderte. Als K. Klein dann eine Ecke von rechts in den 16er schlug, stieg A. Theis am höchsten und wuchtete den Ball in die Maschen. Der Jubel war groß und befreiend. Das Tor gab uns natürlich Sicherheit. Also legten wir mit das 2:0 hinterher. J. Trenz wurde mit einem guten Pass von J. Propson über links auf die Reise geschickt, lief an den Gegnern vorbei und schlug mit links die Flanke hinter die Abwehr, wo K. Klein mit einem Kopfball die Führung hochschraubte.
Damit war auch die letzte Gegenwehr der Gastgeber gebrochen und wir fuhren weitere wichtige drei Punkte ein.

Fazit:
Gegen eine sehr tiefstehende, gut verteidigende Mannschaft aus Watzerath gelang es uns im ersten Abschnitt nicht wie gewünscht unser Spiel aufzuziehen. Trotz der klaren Ballbesitzüberlegenheit kreierten wir anfangs zu wenige Tormöglichkeiten. In der zweiten Halbzeit traten wir dann wesentlich zielstrebiger auf. Hinten stand unsere 4er Kette wieder stark und kassierte wiedermal keinen Gegentreffer.
Alles in allem sind wir mit dem Auswärtsdreier sehr zufrieden, da wir in der Vergangenheit gerade solche Spiele vergeigt haben.
Das letzte Spiel vor der Winterpause bestreiten wir wieder zu Hause und freuen uns, wenn wir auch wieder gegen die Gäste aus Neunkirchen zahlreich unterstützt werden.

Aufstellung:
F. Moos – R. Antony, A. Munkler, D. Mayer, B. Propson – M. Ewerz, J. Propson – K. Klein (78. Min.), J. Trenz – A. Theis – L. Lichter (65. Min.)

Bank:
O. Becker (65.Min.), M. Wollwert (78. Min.), P. Müller (87. Min.), M. Thommes

SG II vs. SG Lambertsberg II 7:1

Im Nachholspiel kontrollierte unsere zweite Mannschaft von Beginn an das Spiel. Das Tor wollte aber trotz guter Gelegenheiten erstmal nicht fallen. Zudem taten wir uns etwas schwer mit der ruppigen Spielweise des Gegners. In der 30. Minute war es dann aber endlich soweit. Der aus dem Urlaub zurückgekehrte C. Nettesheim marschierte über die rechte Außenbahn und flankte mustergültig in die Mitte, wo M. Lempges das Leder mit voller Wucht ins Tor köpfte. Mit der knappen aber verdienten 1:0 Führung ging es dann in die Pause.

Kaum aus der Halbzeit gekommen, machte unsere Mannschaft den Sieg aber auch schon klar. Drei Tore in fünf Minuten durch die erfahrenen K. Glod und M. Schweyen und wiederum M. Lempges. Damit hatte letztgenannter aber nicht genug und ließ noch zwei weitere Tore folgen, womit er bei mittlerweile 15 Treffern steht.
Außerdem ließ es sich M. Assmann nicht nehmen kurz vor Abpfiff auch noch einen Treffer beizusteuern. Den zwischenzeitlichen Gegentreffer erzielte D. Maiers.

Fazit:
Ein Sieg der nie wirklich in Gefahr war, lediglich die Chancenverwertung war zu Beginn ausbaufähig. Durch eine deutliche Steigerung in Halbzeit zwei sprang aber noch ein Kantersieg heraus. Somit hält man vorne den Anschluss und kann den Favoriten weiter Druck machen.

Aufstellung:
C. Görgen - L. Urfels, K. Ludwig, T. Tholl, M. Schweyen - K. Glod, M. Lempges, M. Kohl, C. Nettesheim, P. Karen - M. Assmann
Bank:
D. Kockelmann, D. Mombach, J. Bormes

SG Damen vs. VfL Trier 1:5

Im letzten Heimspiel des Jahres sprang für unsere Damen leider kein positives Ergebnis heraus. Zwar konnte man den personell gebeutelten Damen den Kampfgeist nicht absprechen, jedoch spätestens mit dem flotten Dreierpack zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel entschieden. Lediglich der Ehrentreffer gelang noch. Diesen erzielte S. Zender bei ihrem Comeback.

Am kommenden Wochenende kommt es zur letzten Partie des Jahres. Auswärts trifft man auf die SG Wallersheim, wo es die nächste Chance auf drei Punkte gibt.

Aufstellung:
H.Strehl, N.Wolter, A.Antony, L.Kootz, J.Andre, K.Metz, A.Wonner, J.Kootz, L.Leifgen, J.Trenz, S.Zender
Bank:
K.Gieretz, E.Gillen, L.Gilz ... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen

++Vorschau++

Morgen Abend gastiert die SG I bei der DjK Watzerath e.V..
Am Sonntag trifft die SG II auf die SG Lambertsberg II. Außerdem empfangen die SG Damen den VfL Trier 1912 e.V..

Die SG hofft auf eure Unterstützung! ... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen

++Nachtrag vom Wochenende++

SG III vs. SG Ringhuscheid II 2:0

Im ersten Spiel am vergangenen Fußballsonntag versuchte die Truppe von Edgar Krings, im Gegensatz zum Hinspiel, einen Sieg einzufahren. Die Mannschaft tat sich anfangs noch schwer und die wenigen Chancen konnten zunächst nicht genutzt werden. Bis in der 21. Minute U. Ewen über die rechte Seite bis zur Grundlinie vordrang und den Ball vors Tor brachte. Dort stand K. Lempges goldrichtig und netzte zur Führung ein.
Im weiteren Spielverlauf blieben wir die spielbestimmende Mannschaft, ohne dabei eine Vielzahl von Chancen rauszuspielen, aber dem Gegner keine Freiräume anzubieten. In der 81. Minuten holte sich Routinier A. Cales aufgrund von Meckern unnötig Gelb-Rot ab. Aber auch das brachte die Abwehr nicht mehr ins Schwimmen. Ganz im Gegenteil... In der 85. Minute bewies der eingewechselte M. Thommes ein gutes Auge mit einem präzisen Pass, den D. Kockelmann gnadenlos mit links vollendete.
Am Ende steht ein souveräner Sieg zu Buche, sodass man auf einem guten zweiten Tabellenplatz überwintern kann.

Aufstellung:
T.Wolter, P.Wagner, A.Daufer, A.Bretz, T.Reuland, M.Wolter, M.Gierenz, A.Cales, D.Kockelmann, U.Ewen, K.Lempges

Bank:
M.Thommes, M.Ferreira, S.Eckertz

SG II vs. SG Ringhuscheid 1:2

In der zweiten Partiel in Arzfeld kam es dann zum Spitzenspiel der C-Klasse. Das Trainerduo Jörg Probst und Roman Leifgen musste auf den verletzten M. Kohl und den abwesenden C. Schütz verzichten, womit die gewohnte Flügelzange zu ersetzen war. Als Ausrede wollte dies jedoch niemand gelten lassen. Zu Beginn war beiden Mannschaft sofort anzusehen, dass Sie bereit sind, viel für einen Sieg zu geben. Unsere Zweite war in der 1. Halbzeit spielbestimmend, konnte auch eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen herausspielen, die jedoch vom glänzend aufgelegten Gästekeeper oder der Latte (Freistoß M. Assmann) vereitelt wurden. Die Gäste kamen eher über Konter, die vereinzelt auch gefährlich waren, jedoch erstmal bei C. Görgen endeten.
In der 28. Minuten wurden wir dann aber für die ausgelassenen Chancen bestraft. Einen strammen Schuss konnte C. Görgen noch stark nach außen parieren, doch ein sträflich allein gelassener Gegenspieler konnte den Nachschuss zur gegnerischen Führung einschieben. Somit ging es trotz guter Leistung mit einem Rückstand in die Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff konnte M. Lempges in der 48. Minute einen Pass in der gegnerischen Abwehr abfangen und den Torwart im 1 vs.1 überwinden. Auf den Ausgleich wollte sich die Mannschaft jedoch nicht ausruhen, sondern weiter nach vorne spielen. Das Tempo von beiden Mannschaften konnte zwar nicht mehr mit der 1. Halbzeit mithalten, es war aber immer noch ein sehr ansehnliches Spiel. Im weiteren Spielverlauf boten sich für uns genügend Chancen, die aber allesamt, teilweise kläglich, vergeben wurden. Und in der 2. Minute der Nachspielzeit kam es dann noch dicker. Der Gegner bestrafte uns zum zweiten Mal an diesem Tag für die ausgelassenen Chancen. Der Gegner setzte zum letzten Schlag aus, der Ball konnte trotz mehrerer Möglichkeiten nicht geklärt werden, so dass ein Gegenspieler aus kurzer Entfernung frei zum Schuss kam, der aber wieder stark von C.Görgen pariert werden konnte. Jedoch verpassten wir es wieder nachzusetzen und ein Gegenspieler konnte den Ball ins Tor setzen.
Fazit:
Gutes Spiel der Mannschaft, das aber gegen einen abgezockten Gegner mehr als unnötig verloren wurde. Somit ist leider die Siegesserie gerissen, trotzdem sollte man die Köpfe nicht hängen lassen. Nächste Woche im Nachholspiel gegen die SG Lambertsberg II sind wieder 3 Punkte drin, womit schon mal der Anschluss an die Spitze gehalten werden könnte.

Aufstellung:
C.Görgen, Mario Senftleben, K.Ludwig, T.Tholl, M.Schweyen, L.Urfels, K.Glod, M.Cales, M.Lempges, M.Assmann, A.Zender
Bank:
J.Bormes, J.Roßler, P.Karen

SG Damen vs. SSG Kernscheid 1:1

Im Auswärtsspiel der Damen konnte zwar kein Sieg herausspringen, jedoch wurde endlich die Niederlagenserie unterbrochen. Das Tor des Tages zum Endstand erzielte L.Leifgen.

Aufstellung:
H.Strehl, L.Kootz, A.Antony, E.-M.Gillen, E.Gillen, L.Gieretz, A.Wonner, N.Trenz, L.Leifgen, J.Kootz, K.Metz

Bank:
N.Wolter, L.Gilz

SG I vs. SG Fließem 4:0

Zum ersten Spiel der Rückrunde erwarteten wir auf dem heimischen Kunstrasenplatz die SG Fließem. Auch wenn im Hinspiel ein 2:0 Auswärtssieg für uns raussprang, wussten wir, dass die Gäste immer unangenehm zu spielen sind und uns fordern werden.
Personell konnten die Coaches fast aus den Vollen schöpfen, da mit C. Nettesheim und P. Müller nur zwei Spieler nicht zur Verfügung standen. Die Startelf wurde etwas verändert. M. Ewerz rückte zurück in die erste Elf.
Bei Wind, Regen und Kälte brauchten wir 10-15 Minuten um ins Spiel zu finden. Die Gäste kamen hingegen besser in Spiel und versuchten uns mit langen Diagonalbällen zu überspielen. Dabei kamen sie auch zweimal gefährlicher vors Tor. Wir hatten besonders Probleme in den Luftduellen, da der Ball geprägt von Windstößen immer wieder seine Richtung änderte. Trotz hohem Ballbesitz hatten wir in den ersten 20 Minuten nur wenige Torchancen. Defensiv standen wir mit zunehmender Dauer aber sicherer. In der 25. Minute erhielten wir dann einen Freistoß 20 Meter vorm Tor aus halbrechter Position. B. Propson und J. Trenz standen bereit. Trenz entschied sich für einen flachen Vollspannschuss, den J. Propson noch berührte und entscheidend abfälschte, sodass wir die 1:0 Führung erzielten. (Wessen Tor es jetzt genau war ist nicht zu ermitteln…) Der Führungstreffer kam für uns genau richtig, da er uns mehr Sicherheit geben sollte.
Kurz vorm Pausenpfiff hätte es dann noch Elfmeter geben können. Nach Kombination von J. Trenz und M. Ewerz erlief letztgenannter den Ball und wurde von der Seite um gegrätscht. Der Schiedsrichter entschied aber nur auf Eckball und hatte wohl eine faire Zweikampfführung gesehen. Anschließend ging es in die Halbzeitpause.

Auf die 1:0 Führung wollten wir uns in der zweiten Halbzeit aber kein bisschen ausruhen, sondern frühzeitig den Deckel drauf machen. So versuchten wir weiter hoch zu verteidigen und vorne die nötigen Räume zu erlaufen. Trotzdem dauerte es bis zur 70. Minuten, bis wir mit dem 2:0 die Vorentscheidung erzielten. A. Theis hatte L. Lichter freigespielt, der den Ball unhaltbar am Torhüter vorbeischob. Danach hatten wir immer wieder gute Möglichkeiten. In der 86. Minute war es dann Lichter, der nun Theis den Ball vorlegte und dieser mit einem trockenen Rechtsschuss aus 20 Metern ins linke Eck zielte. Der Gästekeeper war absolut machtlos. Uns gelang dann auch noch das 4:0. J. Trenz wurde auf dem Weg zum Tor per Foul gestoppt und folgerichtig gab es Freistoß aus ca. 20 Metern. Diesen schlenzte der Gefoulte über die Mauer ins Tor zum Endstand. Das 5:0 hätte dann auch noch fallen können, als M. Wollwert unbedrängt einen Kopfball knapp übers Gehäuse setzte. Danach war Schluss.

Fazit:
Nach einer umkämpften ersten Hälfte kamen wir in der zweiten besser rein und auch zu mehr Torchancen. Unsere Defensive stand wie gewohnt solide und gewann ihre Zweikämpfe, was auch die Heimbilanz von 28:1 Toren in 7 Spielen eindrucksvoll belegt. Zum Ende hin konnten wir das Ergebnis nach oben schrauben, sodass wir unterm Strich einen verdienten Heimsieg einfahren und so auch die wiedermals zahlreichen Zuschauer noch ein paar Highlights zu sehen bekamen. Jetzt stehen noch zwei wichtige und schwere Spiele vor der Winterpause an, die wir ebenfalls zu unseren Gunsten entscheiden wollen.

Aufstellung:
F. Moos – R. Antony, A. Munkler, D. Mayer, B. Propson – O. Becker (82. Min.), J. Propson – M. Ewerz (72. Min.), J. Trenz, A. Theis – L. Lichter
Bank:
K. Klein (72. Min.), M. Wollwert (82. Min.), M. Thommes ... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen

++Spieltag++

Aufgrund der Wetterbedingungen steht morgen ein großer Fußballtag in Arzfeld an.
Es beginnt unsere Dritte gegen die SG Neuerburg/ Karlshausen/ Ringhuscheid/ Ammeldingen II.
Danach folgt unsere Zweite im Spitzenspiel gegen deren 1.Mannschaft.
Zum Abschluss des Tages empfängt unsere Erste die SG Fließem/Nattenheim/Bickendorf/Neidenbach.
Außerdem treten unsere Damen bei der SSG Kernscheid an.

Die ganze SG hofft auf eure Unterstützung und will gemeinsam mit euch wichtige Punkte einfahren! ... WeiterlesenZuklappen

Auf Facebook ansehen